Probleme mit der Bremse


Auf dem Westerwald-Treffen mit ca. 25 LoMaxen und anderen 2CV-Derivaten waren mindestens 3 Lomaxe (von 25 !!) deren Bremsen unter ungünstigen Umständen nicht das hätten erfüllen können, was sie sollen, nämlich zuverlässig das Fahrzeug auch in einer Extremsituation abzubremsen !

Die Bremssättel waren beidseitig um 180° gedreht montiert. (vorne und hinten vertauscht)
Im ersten Moment fällt das nicht auf, die Einstellung der Handbremse geht in dieser Lage sogar etwas einfacher. Die Bremse funktioniert auch zuverlässig

ABER
bei  einer kräfigen Bremsung kann es unter ungünstigen Umständen passieren das die Bremsklötze aus der Bremszange herausgeschleudert werden, dann ist die Bremswirkung komplett weg !

 

Bei richtiger Montage - Handbremsbeläge ("Plaketten") liegen in Fahrtrichtung vorn - stützt sich beim Bremsen der Bremsklotz in der Bremszange vorn am Gehäuse ab.
Bei falscher Montage - Handbremsbeläge liegen in Fahrtrichtung hinten - wird der Belag nur durch einen kleinen Steg und die Sicherungsfeder (der merkwürdig geformte Draht) gehalten.

 

 

 

Hier ein Foto einer FALSCH montieren Bremszange (Fahrrichtung rechts):

 

Bild: Ingo

hinten                                          Fahrtrichtung                                            vorn

  - FALSCH-

Erschwerend kommt hinzu das die Bremszangen nicht gekennzeichnet sind, das heisst sie sind grundsätzlich links und rechts gleich.
UND

auf Fachfirmen, seien es "Entenschrauber" oder Citroen Werkstätten, kann man sich in diesem Fall auch nicht verlassen denn ebendiese haben in den genannten Fällen den Fehler gemacht .......

So sieht es RICHTIG aus:

Bild: Ingo
hinten                                         Fahrtrichtung                                                                   vorn
   - RICHTIG -

Was also tun bei falsch montierten Bremszangen ?
Entweder, DU bist versiert und kennst dich wirklich aus, dann Zangen abschrauben und richtig wieder montieren (nebst allen anderen dann noch notwendigen Arbeiten).
Wenn Du technischer Laie bist, drucke Dir diesen Beitrag aus und gehe damit zu einem Entenschrauber oder einer Fachwerkstatt und lass die Arbeiten dort machen, weise sie aber darauf hin das als Bremsflüssigkeit anschließend LHM rein gehört und das die Handbremse neu eingestellt werden mußt, sonst hast Du gleich die nächsten Probleme........